Zurück im Alltag – Resumé unserer Tour

Es hat eigentlich als kleine Idee angefangen. Eher ein Spaß.
Warum immer nur Booking in der Nähe betreiben? Da zieht man doch nur eine Publikumsgruppe die unsere Songs dann doch schon oft genug gehört haben. Also haben wir aus Spaß Locations im Süden angefragt und das hat verdammt schnell verdammt gut funktioniert!

Klar, wir hatten auch ein paar deprimierende „kommt doch einfach mal zu unserer open-Stage“-Antworten. Aber das positive Feedback war doch was am Ende gefühlsmäßig gewinnen sollte 🙂

Nach unserem Auftakt mit Bühnendebut von Symmetree und richtig geilem Feature mit Quiet Lane als Zugabe in Pforzheim ging es weiter nach Stuttgart. Dort durften wir in einem randvollen Wohnzimmer wohl unser Lieblingskonzert spielen. Die Stimmung war so angenehm ehrlich, wir haben uns getraut wirklich persönliche Geschichten über unsere Songs zu erzählen und durften spüren, wie viel tiefer das Publikum so in unsere Musik eintauchen konnte.

(Foto aus dem stuttgarter Wohnzimmer. Hewi redet, Sebastian stellt seine Effekte ein)

Den Wochenabschluss haben wir in einem Augsburger Café verbracht.
Abends waren wir dann in der wirklich schönen Stadt essen. Sogar in Bayern gibt es mittlerweile die Möglichkeit fleischlos essen zu gehen!
Während Sebastian sich sehr schnell wieder den heimischen Dialekt angewöhnt hat, habe ich mich doch sehr weit weg von zuhause gefühlt. Aber genau das war auch das spannende – mit der eigenen Musik so weit weg zu sein. Durch die Musik Menschen kennen zu lernen, die dich mit offenen Armen empfangen.

Bevor wir uns auf den Heimweg gemacht haben durften wir dann in Mindelheim noch ein letztes Wohnzimmerkonzert spielen.

Wir sind unglaublich dankbar für die Zeit, die wir unterwegs hatten. Ein bisschen fühlt es sich an, als wären wir als Band nun ein Level aufgestiegen. Musik war immer ein Hobby für uns, obwohl es uns auch extrem geprägt hat. Jetzt aber die Erfahrung machen zu dürfen eine komplette Woche die eigene Musik und alles drum und dran komplett ausleben zu können war einfach beflügelnd und unglaublich befreiend.

Wir hoffen wir dürfen dieses Glück noch einige Male spüren!

Falls ihr Teil davon sein wollt, ladet uns doch einfach für ein Konzert in euer Wohnzimmer ein. Wir werden uns mit Sicherheit freuen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.